Ingram Micro startet europäisches Mobilitätsprogramm

0

 

10 Juli 2006 — Brüssel (BEL): Der Technologiehändler Ingram Micro Europe hat ein europäisches Programm vorgestellt, um das Bewusstsein für die Mobilitätsbemühungen des Unternehmens und die Geschäftsmöglichkeiten, die der Markt bietet, zu schärfen.

 

Gemeinsam mit den wichtigsten Mobilitätspartnern Vodafone, Sony Ericsson und Microsoft hat Ingram Micro Europe das European Mobility Awareness Program (EMAP) ins Leben gerufen.

 

Mit einer Reihe von Aktivitäten wie internen Bildungs- und Sensibilisierungsprogrammen, Mobilitätsförderungen und Konferenzen wird EMAP eine gemeinsame Plattform für die landesinternen Aktivitäten von Ingram Micro bieten, um das Angebot des Unternehmens an Mobilitätsprodukten und -dienstleistungen in ganz Europa zu erweitern. Die Laufzeit des Programms ist bis Ende 2006 geplant.

 

EMAP konzentriert sich auf einige der größten kurzfristigen Mobilitätsmöglichkeiten, darunter intelligente Geräte, eingebettete Notebooks – mit integrierten SIM-Karten und mobilem E-Mail – und zielt darauf ab, erfolgreiche Mobilitätsinitiativen zu entwickeln, die Wiederverkäufern dabei helfen, die neuesten Chancen auf dem Mobilitätsmarkt zu nutzen.

 

Nach Angaben des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens IDC weist die Nachfrage nach konvergenten Geräten weiterhin beeindruckende Wachstumsraten auf: Für 91.4 und 92.1 wird ein Wachstum von 2006 % bzw. 2007 % prognostiziert. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Radicati wird erwartet, dass sich die Zahl der drahtlosen E-Mail-Nutzer in Unternehmen in den nächsten drei Jahren verzehnfachen wird – von 4.5 Millionen auf 45 Millionen in Westeuropa.

 

Obwohl EMAP als internes europaweites Mobilitätsbewusstseinsprogramm von Ingram Micro konzipiert ist, können Ingram Micro-Wiederverkäufer in ganz Europa davon profitieren, indem sie in allen Ingram Micro-Niederlassungen die Geschäftsentwicklung im Bereich Mobilität steigern, fundierte Kenntnisse über die neuesten Mobilitätslösungen und -prozesse sowie ein erweitertes Angebot an mobilen Produkten und Dienstleistungen erhalten.